Meine Führungsbotschaft inszenieren

in Führung gehen

Es ist eine Binsenweisheit: Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler.

Trotzdem reden die allermeisten Manager, wenn sie eine neue Initiative in ihrer Organisation vorstellen, lieber von sich und ihrer herausragenden Entscheidung, als von dem Nutzen für die Menschen, die das im Unternehmen umsetzen. In langweiligen Emails („a letter from the CEO“), Meetings, bei denen ihr Redeanteil über 85% liegt und gestylten Imagevideos und PowerPoint- Präsentationen senden sie nur in eine Richtung und verlassen meistens dann die Bühne, wenn die Interaktion mit dem Publikum beginnen könnte.

In einer Zeit in der Ungewissheit allgegenwärtig und Komplexität natürlich wird, kommen Führungskräfte und Projektleiter so bestimmt nicht zum Ziel. Vielmehr rückt die Persönlichkeit noch stärker in den Vordergrund, vor allem die Fähigkeit durch mein Handeln und meine Informationspolitik anderen Richtung und Orientierung zu geben.

Absichtsvolle und strategische Kommunikation nötig

Für Führungskräfte und Projektmanager bedeutet dies, dass sie Ihre Kommunikation absichtsvoll und strategisch betreiben sollten, damit der Wurm dem Fisch schmeckt und nicht dem Angler. Notwendig ist dabei zweierlei:

  1. Eine Botschaft zu haben, die etwas zu sagen hat, d.h. die die Adressaten als sinnvoll und nützlich ansehen und die
  2. die Adressaten (be)trifft und bei denen einen Handlungsimpuls auslöst, statt im altbackenen Argumentationsstil Stichpunkt für Stichpunkt abzuarbeiten.

Eine Botschaft zu entwickeln ist harte Arbeit. Mein Kollege Giso Weyand vergleicht dies mit dem Brennen von Schnaps: In einem mehrstufigen Brennprozess wird am Ende das Edelste, nämlich die Essenz abgesetzt. Das sind zwei oder drei Elemente, die den Kern ausmachen. Er nennt diese Essenz Botschaftslinie, weil sie meist nicht nur aus einer einzigen Botschaft, sondern aus einer Linie von zwei oder drei guten Botschaften besteht, die gemeinsam eine unverwechselbare Einheit bilden und Kraft entfalten.

Bei der 6. Tagung Personalentwicklung des HRM Forums am 3.&4. April 2017  in Berlin können Sie live erleben, wie „Führung mit Botschaft“ gelingt. Wer Lust hat, konzentriert in einem Tag an seiner Botschaftslinie zu arbeiten, der bucht gleich das Bootcamp Meine Botschaft führt bei Giso Weyand und mir…

Schreibe einen Kommentar