Konfliktlösung durch Burgfrieden

Gestern Abend ist ein Führungskräfte-Workshop, den ich hätte moderieren sollen, wegen des aktuellen Bahnstreiks abgesagt worden. Das hat mich dazu gebracht, mich an meine Erfahrungen als Konfliktmoderator, Vermittler und Unterstützer einer Schlichtung zurück zu erinnern. Eines ist mir da vor allem in Erinnerung: die Schwierigkeit, einen „Burgfrieden“ als gute Beendigung eines Konfliktes anzusehen. Natürlich ist … Weiterlesen …

Generation Y als Chef? – ja bitte!

„Generation Weichei“, faul, narzisstisch, Freizeitoptimierer und natürlich das böse Wort von Zombie, selten ist eine Generation so hart rangenommen worden, wie die Generation Y, die jetzt gerade die freiwerdenen Stühle in unseren Unternehmen besetzt. Ich verstehe diese Sicht überhaupt nicht, denn das Verhalten der Generation Y ist doch klug, sinnvoll und mit der notwendigen Portion … Weiterlesen …

Der Dreiklang wirksamer Führung

Der von mir sehr geschätzte Kollege Bernd Geropp hat mich zu einer blogparade über Führungsprinzipien eingeladen. Dieser Einladung folge ich gern und habe mich dabei auf eine der Hauptaufgaben, das „Entscheiden“ konzentriert: Unentscheidbare Entscheidungen treffen Führen heißt, das Unentscheidbare zu entscheiden, lautet die scheinbare Paradoxie, die wir Heinz von Förster verdanken. Denn das Entscheidbare ist … Weiterlesen …

Organisationsrettung und die Mühen der Hochebene..

Viele wissen ja, dass ich seit Jahren den Hamburger Sport Verein mit Leidenschaft unterstütze. In Tagen wie diesen schafft das natürlich mehr Leiden als Freude. Dabei ist mir wieder eingefallen, dass ich ja bereits am 19. SEPTEMBER 2011 einen Beitrag mit dem Titel „Change á la HSV“ veröffentlicht habe, der leider nichts von seiner Aktualität verloren … Weiterlesen …

Ist authentische Führung unprofessionell?

„Authentisch führen“ ist der neue Verkaufsschlager bei Führungstrainings, habe ich neulich in einen online magazin gelesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Führungskräfte dort gern hingehen, um endlich zu lernen, wie sie in der Rolle Führungskraft so sein können, wie sie wirklich sind. Der Wunsch ist verständlich, aber ist er auch klug? Berufliche Rollen, z.B. … Weiterlesen …