Veranstaltungen

Lernen Sie mich live kennen – meine aktuellen Veranstaltungen

„Prinzipien statt Richtlinien“

Prinzipien sind Regeln in einer dynamischen, ungewissen Umgebung überlegen. Dies gilt insbesondere für Projektarbeit!

Einladung Vortrag Olaf Hinz


Die „new normal“ Retrospektive

In der Projektarbeit hat es sich bewährt, besondere Etappen mit einer gemeinsamen Retrospektive abzuschließen und daraus Erkenntnisse für die Zukunft abzuleiten. Dort reflektieren alle Beteiligten die Situation, die Maßnahmen und die Ergebnisse in einem strukturierten Prozess, bevor die nächste Etappe beginnt.

retrospektive

Zusammen mit Heiko Bartlog biete ich strategische Retrospektiven für Organisationen an, die ihre Schlüsse ziehen wollen, bevor die wertvollen Erfahrungen der letzten Monate in der Hektik des Tagesgeschäftes verblassen.
Unsere strategische Retrospektive ist mehr als ein lessons learned Workshop. Wir nutzen dazu nicht nur bewährtes Repertoire aus der Strategieberatung, dem Change Management sowie dem agilen und klassischen Projektmanagement, sondern vor allem auch die Potenziale von Gruppen.

Denn für eine erfolgreiche Situationsanalyse und die Ableitung wirksamer Erkenntnisse ist Vernetzung ebenso wichtig wie ein strukturiertes Vorgehen!

Entlang der vier Pfeiler

  • Was hat sich bewährt und wollen wir bewahren oder gar ausbauen?
  • Was hat nicht funktioniert und wollen wir verändern oder aufgeben?
  • Was wurde vermisst und soll wieder passieren bzw. neu dazu geholt werden?
  • Was fehlte und soll erforscht oder ausprobiert werden?

begleiten wir Gruppen von 6 bis 100 Personen aktiv mit unserem breiten Repertoire bei der Situationsanalyse, Entwicklung von Maßnahmen und der Entscheidungsfindung.

Haben Sie Interesse an diesem kompakten, wirksamen Format? – eine kurze Mail an lotse@hinz-wirkt.de  genügt

Neues Denken im Projektmanagement

Projektarbeit bleibt weit unter ihren Möglichkeiten! In Großprojekten finden Projektmanager zunehmend kein Ende mehr und die Anzahl der Witze auf Kosten des Projektmanagements wächst stetig. Und was soll einem auch anderes einfallen als Hohn und Spott angesichts von technokratischem Vorgehen, planwirtschaftlichem Abarbeiten und dem Umgang mit Risiken, der an das Verhalten von Motten erinnert, wenn das Licht angeht, …
Projektarbeit ist eine der effektivsten Möglichkeiten ist, neue Ideen erfolgreich zu machen. Bei steigender Ungewissheit und Komplexität sind zertifizierte Vorgehensmodelle jedoch nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Für erfolgreiche Projektarbeit ist Vernetzung wichtiger als der Wahrheitsanspruch eines Zertifikates.
Hier finden Sie den Flyer mit allen weiteren Informationen

Olaf Hinz beim workX Festival
Spaß beim Projektmanagement

Change Management & agile, digitale Transformation | linkedin learning

Stetige Veränderung ist sprichwörtlich.

Die schlechte Nachricht: Jede Veränderung bedeutet Neues, auf das Unternehmen und Mitarbeiter reagieren müssen. Die gute Nachricht: Es gibt so viel Wissen über gelungene Veränderung, dass Sie nicht jeden Fehler selbst machen müssen.

Ich vermittle Ihnen dieses Wissen im Change Management Video-Kurs. Zunächst lernen Sie unterschiedliche Veränderungsphilosophien und -konzepte kennen und betrachten die einzelnen Phasen im Veränderungsprozess. Für den Erfolg gilt es zu wissen, welch wichtige Rolle Emotionen spielen und diese nicht auszublenden. Deshalb beschäftigen Sie sich auch mit dem Phänomen des Widerstands, der nicht selten auftretenden Angst und dem professionellen Umgang damit. Schließlich wenden Sie sich dem Aufbau wirksamer Change-Prozesse zu: Change Teams, Change-Agents und Change Management 4.0 sind hier die Stichpunkte, die Sie vertiefen werden.
Hier können Sie sich das Probe-Kapitel „Widerstand nützt“ ansehen.

Olaf Hinz im linkedin learning Video digitale & agile Transformation

Aber auch das Change Management unterliegt dem Wandel, denn die Digitalisierung ist in aller Munde.
Überall wird transformiert. Und alles ist agil. Aber was bedeutet das eigentlich?
In meinem Kurs „agile und digitale Transformation“ sortiere ich für sie die Begrifflichkeiten und ordne sie ein.  Sie erhalten Leitplanken für Ihre Veränderungsprozesse und erfahren, was es mit agilen Vorgehensmodellen wie SCRUM, Kanban oder Lean auf sich hat und was mit New Work, Barcamps und Digital Leadership gemeint ist. Auch wie die Selbstorganisation – ein zentrales Merkmal agiler und digitaler Transformationsprozesse – gelingt, lernen Sie in diesem Kurs.
Hier können Sie sich das Probe-Kapitel „Prinzipien statt Regeln“ ansehen.