10 Irrtümer über Führung

…wird eine Serie sein, die im Lotsenblog 2019 erscheint.
Ich werde dort hinter die gängigen Mythen über das Leben und Arbeiten in der Managementetage schauen. Denn entgegen der aktuellen Bestsellerliteratur, die vor allem auf das „Bashing“ setzt,  glaube ich nicht, dass nur Karrieristen, Machtmenschen und andere »Irre« zur Führung geboren sind.
Ganz entscheidend ist die richtige Haltung: Dann wird Einfluss wichtiger als Macht und eine Führungskraft kann wirkungsvoll tätig sein. Die Serie beschäftigt sich unter anderem mit Fragen wie diesen:

  • Was heißt Führung in unsicheren Zeiten?
  • Müssen gute Mitarbeiter überhaupt geführt werden?
  • Ist Authentizität wirklich so wichtig?
  • Laufen engagierte Führungskräfte immer in die Burn-out-Falle?
  • Kann Führung eigentlich Freude machen?
  • Muss ich „Leute führen“ um Karriere zu machen?

Führung ist nicht einfach, klar! Und manchmal auch nicht „vergnügungssteuerpflichtig“ wenn es nur darum geht, zu entscheiden, ob man geteert oder gefedert werden will. Aber genauso fest überzeugt bin ich auch: Führung ist eine ganz besondere, eine erfüllende und Freude bereitende Tätigkeit! Lassen Sie sich da von Hobbypsychologen und Bestsellerautoren nichts einreden!

Freuen Sie sich auf

1. Irrtum: Zur Führungskraft wird man geboren (Januar 2019)
Welche Kompetenzen braucht eine wirksame Führungskraft? Wie erkennt man die?
Kann man Führung lernen?
Worauf es wirklich ankommt: Haltung und seemännische Gelassenheit.
2. Irrtum Führung ist was für Machtmenschen (Februar 2019)
Der Unterschied zwischen Macht und Einfluss.
Wie man durch absichtsvolle Kommunikation Einfluss gewinnt.
Wer keine Politik macht, mit dem wird Politik gemacht
3. Irrtum: Führungskräfte, entscheiden was richtig ist (März 2019)
Ein neues Paradigma: Führen heißt, die unentscheidbaren Entscheidungen zu treffen.
Warum es unter Unsicherheit und in einer Zeit von Trendbrüchen Führungskräfte braucht, die ins Risiko gehen!
Wie sinnvolle Entscheidungsprozesse organisiert werden.
4. Irrtum: Wer Projekte leiten kann, kann auch eine Abteilung führen (April 2019)
Was Projektleitung und hierarchische Führung unterscheidet und wo sich Hierarchie und Projektarbeit ergänzen.
Warum man sich für eine „Karriere“ entscheiden sollte.
5. Führung ist kompliziert (Mai 2019)
Warum der Unterschied zwischen kompliziert und komplex so wichtig ist.
Warum Führung nicht im Maschinenraum, sondern auf der Brücke stattfindet.
Wie viel Management sich eine Führungskraft leisten sollte, um noch wirksam zu sein.
6. Irrtum: Authentisch Führen (Juni 2019)
Wie viel Authentizität kann und muss sein?
Führung ist (k)ein Rollenspiel, darum sollte man den Erwartungshorizont klären und sich bewusst inszenieren.
7. Irrtum: Gute Mitarbeiter brauchen gar nicht geführt werden (September 2019)
Warum Führung immer mit Kontrolle verwechselt wird und warum ein Team aus Höchstleistern Führung braucht.
Warum die selbststeuernde Gruppe oft unökonomisch und Hierarchie auch ein produktiver Konfliktklärungsmechanismus ist.
8. Irrtum: An der Spitze ist man einsam (Oktober 2019)
Warum die Zeit der einsamen Helden an der Spitze vorbei ist.
Warum nur Führungsteams und keine Managementrunden Organisationen fit für die Zukunft machen.
9. Irrtum: Führung ist Kampf (November 2019)
Wer Widerstände bricht, schlägt hohe Wellen. Welche Energie man gewinnt, wenn man Widerstände nutzt.
Welche inneren Energiequellen angezapft werden sollen und wo burn out Fallen lauern
10. Irrtum: Führen macht Karrieren (Dezember 2019)
Der wohl hartnäckigste Irrtum: Wer echte Karriere machen will, muss „Leute unter sich haben“.
Welche Alternativen gibt es? Was mit denen passiert, die nur um der Karriere willen zur Führungskraft werden.

Olaf Hinz über Führung from Olaf Hinz on Vimeo.

1 Gedanke zu “10 Irrtümer über Führung”

Schreibe einen Kommentar